Corporate

Corona-Informationen für die Hosentasche – in 20 Sprachen

14.03.2022

Blogeintrag teilen

article hero thumbnail

Bei der Menge an Informationen über das Coronavirus den Überblick zu behalten, ist nicht einfach. Noch schwieriger wird es, wenn Deutsch nicht die eigene Erstsprache ist. Die Initiative Mit Migranten für Migranten in Bayern (MiMi) hat daher einen übersichtlichen Online-Guide in 20 verschiedenen Sprachen erstellt.

Informationen zu COVID-19 sind gefühlt omnipräsent: im Fernsehen, in Zeitungen oder im Internet – überall wird über das Coronavirus und die Pandemie gesprochen oder geschrieben. Den Überblick zu behalten und seriöse von unseriösen Informationen zu unterscheiden, fällt nicht immer leicht. Ist Deutsch nicht die eigene Erstsprache, ist die Herausforderung noch größer. Die Initiative Mit Migranten für Migranten in Bayern (MiMi) hat daher einen Online-Guide mit verlässlichen Informationen rund um COVID-19 zusammengestellt und in 20 Sprachen übersetzt. Neben Französisch, Spanisch und Englisch gibt es die Übersicht zum Beispiel auf Türkisch, Rumänisch oder Farsi.

Der Ratgeber beinhaltet unter anderem Hinweise zur Übertragung des Virus, zu Symptomen, Schutzmaßnahmen, Testmöglichkeiten und Impfungen. Es gibt darüber hinaus Links zu weiterführenden Informationsquellen, die ebenfalls in mehreren Sprachen zur Verfügung stehen. Der Guide kann auch als PDF direkt aufs Handy geladen werden und ist so immer mit dabei.

Das Gesundheitsprojekt MiMi hat bereits jahrelange Erfahrung mit mehrsprachigen Wegweisern zu Gesundheitsthemen, wie etwa Diabetes, Impfschutz oder dem deutschen Gesundheitssystem im Allgemeinen. Gefördert wird MiMi Bayern durch das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege. Außerdem arbeitet MSD bereits einige Jahre mit dem Projekt zusammen, um interkulturelle Gesundheitskompetenz und Prävention in Deutschland zu fördern. Auch der Online-Guide zum Coronavirus wurde von MSD unterstützt.

Der vollständige Online-Guide zum Coronavirus ist hier online verfügbar.

Weitere Informationen zum Engagement von MSD im Rahmen der Corona-Pandemie findet ihr hier Zusammen gegen die COVID-19-Pandemie – MSD.

Ihr Kontakt

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Charlotte Gerling
Sen. Specialist Corporate Communications

+49 89 45 612 093

charlotte.gerling@msd.de