Sie erreichen uns 24 Stunden täglich unter der gebührenfreien Service-Nummer
Telefon Telefon-Symbol 0800 / 673 673 673
Schliessen Symbol das ein Kreuz zum Schliessen darstellt
Sprechblase Symbol das eine Sprechblase darstellt
Teilen Symbol zum Teilen von Inhalten Teilen Sprechblase Symbol das eine Sprechblase darstellt Vorlesen

Schon gewusst...?

Schon gewusst… wie sich die Überlebensrate von Krebspatienten in den letzten Jahren entwickelt hat? Wohin und an wen das meiste Geld aus den Beitragszahlungen an die gesetzliche Krankenversicherung fließt? Oder wie hoch die Investitionen der Pharmabranche in die Forschung & Entwicklung von neuen Arzneimitteln sind? Und stimmt es eigentlich, dass die Gesundheitskosten in den letzten Jahren explodiert sind? Erstaunliche, neue und in der öffentlichen Diskussion oftmals wenig diskutierte Daten & Fakten, Antworten und Hintergrundinformationen rund um den deutschen Arzneimittelmarkt gibt es hier, bei #Schon gewusst…?  

Folgende Informationsgraphiken finden Sie auf der Seite:
Apothekerpreise

Der Begriff „Apothekerpreise“ scheint allgemein synonym mit „teuer“ gesetzt zu werden. Aber wussten Sie, dass die Hersteller vom Preis, der auf dem Medikament steht, nur rund die Hälfte bekommen?

Wussten Sie, dass der deutsche Staat sich als eines der wenigen Länder in Europa über den vollen Mehrwertsteuersatz 16 % des Apothekenpreises holt? Wussten Sie, dass Hersteller, Großhandel und Apotheken den Krankenkassen erhebliche Rabatte gewähren, die rund 1/6 des Endpreises ausmachen? Deutschland liegt mit dieser Marge für die Hersteller am unteren Ende in Europa.

Gesundheitskosten

Kennen Sie die alljährlich wiederkehrende Schlagzeile von den „explodierenden Gesundheitskosten“? Ja, die Gesundheitskosten steigen -  aber im Wesentlichen parallel zum Bruttoinlandsprodukt. Seit 2012 liegt der Anteil bei rund 7 %. Auch der Anteil der „ach so explodierenden Arzneimittelkosten“ ist mit rund 1,1 % des Bruttoinlandsprodukts konstant geblieben. Für diese Ausgaben gab es entscheidende Fortschritte, so z. B. in der Behandlung von Krebserkrankungen oder bei der Senkung der Sterblichkeit an Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

GKV-Ausgaben

Grob unterteilt entfallen die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen zu 1/3 auf den stationären Bereich, zu 1/3 auf den ambulanten Bereich (einschließlich der Arzthonorare und Arzneikosten) und zu 1/3 auf andere Leistungen (wie z. B. Zahnersatz, Heilmittel-Leistungen, Krankengeld, Mutterschaftsausgaben aber auch Verwaltungskosten). Im ambulanten Bereich fließt wiederum rund die Hälfte in die ärztlichen Honorare und die andere Hälfte in den Arzneimittelbereich. Während die Ausgaben für ärztliche Honorare voll dieser Berufsgruppe zugutekommen, teilen sich die Bruttoausgaben für Arzneimittel auf in die Mehrwertsteuer an den Finanzminister, die Margen der Handelsstufen Apotheke und Großhandel und zuletzt das Einkommen der Pharmaindustrie. Von den Finanzmitteln, die an die pharmazeutische Industrie fließen, geht wiederum die Hälfte an die Hersteller älterer, überwiegend patentfreier Medikamente und die andere Hälfte an die forschenden Pharmafirmen, die den medizinischen Fortschritt voranbringen.

Schliessen Symbol das ein Kreuz zum Schliessen darstellt

Kontaktfomular (Contact Bar)

Kontaktfomular (Contact Bar)

Kontakt zu MSD

Wir freuen uns über Ihr Interesse an MSD SHARP & DOHME GMBH. Wir beantworten Ihnen gerne alle Fragen, die im Zusammenhang mit unserem Unternehmen, unseren Arzneimitteln und Medizinprodukten oder unseren Services stehen und nehmen Meldungen zu unerwünschten Ereignissen, Produktqualitätsreklamationen und eventuellen Produktfälschungen entgegen.

Sie erreichen das MSD Infocenter Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 18.00 Uhr und Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr über das untenstehende Kontaktformular oder unter der gebührenfreien Service-Nummer 0800 / 673 673 673.

Außerhalb der Geschäftszeiten des MSD Infocenters wird Ihr Anruf automatisch an die Almeda GmbH weitergeleitet, die Ihre Anfrage bzw. Meldung in unserem Auftrag bearbeitet.

Kontaktformular




Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden