Schliessen Symbol das ein Kreuz zum Schliessen darstellt
Sprechblase Symbol das eine Sprechblase darstellt
Teilen Symbol zum Teilen von Inhalten Teilen Sprechblase Symbol das eine Sprechblase darstellt Vorlesen

MSD forscht weiter an innovativen Antibiotika

Antibiotika gehören zu den wichtigsten medizinischen Errungenschaften und sind zentraler Bestandteil moderner Medizin. Sie zählen seit ihrer Entdeckung vor mehr als 80 Jahren zur schärfsten Waffe gegen bakterielle Infektionskrankheiten. Diese Waffe droht jedoch aufgrund zunehmender Resistenzen immer weiter abzustumpfen und ihre Durchschlagskraft zu verlieren. Umso wichtiger ist es, Antibiotika ausschließlich gezielt und möglichst selten einzusetzen und durch strenge Hygiene dafür zu sorgen, dass sich Infektionskrankheiten nicht ausbreiten. Resistenzbildung kann durch die richtigen Maßnahmen grundsätzlich verlangsamt, aber nie vollständig verhindert werden. Deswegen bedarf es zusätzlich auch immer neuer Antibiotika.

Trotz anhaltender marktwirtschaftlich ungünstiger Bedingungen und schwierigen politisch-regulatorischen Konditionen stellt sich MSD der Verantwortung und engagiert sich weiterhin in der Entdeckung und Entwicklung innovativer Antibiotika. Zum Wohle der Patientinnen und Patienten.

Gleichzeitig bedarf es jedoch eines ganzheitlichen Ansatzes, um den effektiven Kampf gegen die zunehmenden Antibiotikaresistenzen aufzunehmen. Alle betroffenen Akteure stehen in der Verantwortung und Pflicht, ihren Beitrag zu leisten: Neben der Forschung und Entwicklung neuer Antibiotika durch die Pharmaindustrie, dem verantwortungsbewussteren und zielgenaueren Antibiotikaeinsatz in der Therapie, ist es eben auch Aufgabe der Politik die politischen Rahmenbedingungen so auszugestalten, dass sie Forschungsanreize für die Industrie setzen und nicht noch weitere Hürden aufbauen.

Die Politik ist daher dringend gefordert, die seit langen bestehenden Hürden in der Erstattung der Antibiotika in der Klinik abzubauen.

Neue innovative Antibiotika helfen bestehende Resistenzen zu überwinden und damit Menschenleben zu retten. Sie haben daher einen hohen Nutzen für die Gesellschaft und sind etwas ganz Besonderes. Dies sollte auch bei der frühen Nutzenbewertung dieser Medikamente berücksichtigt werden.

Die Frage, wie wir auch zukünftig die Versorgung mit innovativen Antibiotika sicherstellen können, ist komplex. Einfache Antworten darauf gibt nicht. Wir möchten uns aber mit konstruktiven Vorschlägen an der Lösung dieser Herausforderung beteiligen und stehen für einen konstruktiven Dialog immer zur Verfügung.

Lena Verbeek (in Elternzeit)

  • Manager*in Gesundheitspolitik | MSD hub berlin
  • Telefon: +49 30 70014 1679
  • E-Mail: lena.verbeek@msd.de
Schliessen Symbol das ein Kreuz zum Schliessen darstellt
Mehr erfahren

Über MSD

Seit mehr als 125 Jahren forscht MSD an Arzneimitteln und Impfstoffen zur Bekämpfung der weltweit bedeutendsten Erkrankungen – mit der Mission, die Welt und das Leben von Menschen und Tieren zu verbessern. MSD ist in den USA und Kanada als Merck & Co., Inc. bekannt und hat seinen Hauptsitz in Kenilworth, NJ, USA.
Das Unternehmen setzt sich aus Überzeugung für die Gesundheit der Patienten und der Bevölkerung ein, indem es den Zugang zu Versorgungslösungen durch langfristige Strategien, Programme und Partnerschaften verbessert. Heute ist MSD führend in der Forschung zur Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten, die Menschen und Tiere bedrohen – darunter Krebs, Infektionskrankheiten wie HIV und Ebola sowie neue Tierkrankheiten – mit dem Anspruch, das weltweit führende forschende biopharmazeutische Unternehmen zu sein.
Für weitere Informationen besuchen Sie http://www.msd.de und folgen Sie uns auf Twitter, LinkedIn und YouTube.

MSD Presse
Schliessen Symbol das ein Kreuz zum Schliessen darstellt

Kontaktfomular (Contact Bar)

Kontaktfomular (Contact Bar)

Kontakt zu MSD

Wir freuen uns über Ihr Interesse an MSD SHARP & DOHME GMBH. Wir beantworten Ihnen gerne alle Fragen, die im Zusammenhang mit unserem Unternehmen, unseren Arzneimitteln und Medizinprodukten oder unseren Services stehen und nehmen Meldungen zu unerwünschten Ereignissen, Produktqualitätsreklamationen und eventuellen Produktfälschungen entgegen.

Sie erreichen das MSD Infocenter Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 18.00 Uhr und Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr über das untenstehende Kontaktformular oder unter der gebührenfreien Service-Nummer 0800 / 673 673 673.

Außerhalb der Geschäftszeiten des MSD Infocenters wird Ihr Anruf automatisch an die Almeda GmbH weitergeleitet, die Ihre Anfrage bzw. Meldung in unserem Auftrag bearbeitet.

Kontaktformular




Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden