Schliessen Symbol das ein Kreuz zum Schliessen darstellt
Sprechblase Symbol das eine Sprechblase darstellt
Teilen Symbol zum Teilen von Inhalten Teilen Sprechblase Symbol das eine Sprechblase darstellt Vorlesen

Mit vernetzten Initiativen innovative Gesundheitslösungen fördern

Haar, 31. Juli 2020 – Unser Gesundheitswesen ist ein komplexes System, an dem viele verschiedene Akteure beteiligt sind. Im globalen Vergleich verfügt Deutschland über ein gut funktionierendes Gesundheitswesen, doch es hat auch Schwächen – insbesondere bei der Digitalisierung hinkt es anderen Branchen hinterher. Umso wichtiger sind Initiativen, die der Branche Aufschwung verleihen. Hier setzt der MSD Gesundheitspreis an. Der Preis, der jedes Jahr im Rahmen des MSD Gesundheitsforums verliehen wird, hat das Ziel, herausragende und innovative Versorgungslösungen zu würdigen und deren Implementierung und Weiterentwicklung voranzutreiben. Eine hochkarätig besetzte Jury hat aus allen Bewerbern zehn innovative Projekte für den mit insgesamt 115.000 € dotierten Gesundheitspreis nominiert. Zum dritten Mal entscheidet die Öffentlichkeit, wer den Publikumspreis erhält. Dazu können Interessierte ab sofort ihre Stimme abgeben- unter www.msd.de/jede-stimme-zählt.

Die Verleihung des MSD Gesundheitspreis 2020 findet am 9. September bereits zum neunten Mal statt. In diesem Jahr wird es ein dezentrales, hybrides Format sein – das heißt mit einer begrenzten Anzahl von Gästen vor Ort (in Berlin, München und Köln) und der Möglichkeit virtuell teilzunehmen.
Insgesamt reichten 55 Bewerber ihre Projekte ein. Die Bandbreite reicht vom Aufbau der Gesundheitsförderung in Schulen bis zur vernetzten Palliativversorgung, vom Kampf gegen Depression bis zur Förderung einer besseren Kommunikation zwischen Ärzten und Patienten. Dies macht für Prof. Dr. Wolfgang Greiner, Lehrstuhlinhaber für Gesundheitsökonomie und Gesundheitsmanagement an der Universität Bielefeld und in diesem Jahr Mitglied der Jury, auch das Besondere aus: „Den MSD Gesundheitspreis zeichnet aus, dass er sehr breit gefächert ist und damit nicht nur in einzelnen Sparten wichtige Impulse in der deutschen Gesundheitslandschaft setzen kann.“
In einer Welt, die von schnellem Wandel geprägt ist, stellen die Digitalisierung und veränderte Bedürfnisse der Patienten die Gesundheitsbranche vor große, spannende Herausforderungen. Ausgezeichnet werden daher bis zu sieben Preisträger mit einem Preisgeld von insgesamt 110.000 Euro – darunter mit vier Sonderpreisen in den Kategorien Patientenbeteiligung, Digitalisierung, Breakthrough und Community Medicine. Zusätzlich vergibt MSD einen Publikumspreis in Höhe von 5.000 EUR. Jeder, der sich für diese Projekte interessiert, kann für einen der zehn Finalisten abstimmen. Wichtig ist, dass die Projekte das Potenzial haben, in die Regelversorgung übernommen zu werden. Denn nur so können langfristig die Lücken in unserem Versorgungssystem gefüllt werden.
Neue und bestehende Partnerschaften zu pflegen, ist essenziell, um die Zukunft der Versorgung gemeinsam zu gestalten. „Die Gesundheitsbranche verändert sich. Als forschendes Pharmaunternehmen möchten wir mit unserem MSD Gesundheitspreis dazu beitragen, die Versorgung besser zu vernetzen“, sagt Chantal Friebertshäuser, Geschäftsführerin MSD Deutschland. „Denn nur, wenn wir den Menschen in den Mittelpunkt stellen und Synergien zwischen den verschiedenen Akteuren aus Gesundheit und Pflege sowie Politik und Wirtschaft herstellen, entwickeln wir die besten Gesundheitslösungen.“
Über den MSD Gesundheitspreis
Der MSD Gesundheitspreis zeichnet seit 2012 Projekte aus, die vorbildhaft neue Wege in der Versorgung gehen und so als Modell für weitere Vorhaben dienen können. Dabei werden nur Projekte prämiert, die bereits in der Versorgungsrealität umgesetzt und evaluiert wurden. Weitere Informationen auf der Gesundheitspreis-Seite

Presseinformationen von MSD sind im Internet unter www.msd.de/presse abrufbar. Fachpresseinhalte sind über einen DocCheck-Login zugangsbeschränkt. Sofern Sie kein individuelles DocCheck-Passwort besitzen, verwenden Sie bitte den Benutzernamen „msd“ und das Passwort „aktuell“. 

 

Ariane Malfertheiner

Über MSD

Seit mehr als 125 Jahren forscht MSD an Arzneimitteln und Impfstoffen zur Bekämpfung der weltweit bedeutendsten Erkrankungen – mit der Mission, die Welt und das Leben von Menschen und Tieren zu verbessern. MSD ist in den USA und Kanada als Merck & Co., Inc. bekannt und hat seinen Hauptsitz in Kenilworth, NJ, USA.
Das Unternehmen setzt sich aus Überzeugung für die Gesundheit der Patienten und der Bevölkerung ein, indem es den Zugang zu Versorgungslösungen durch langfristige Strategien, Programme und Partnerschaften verbessert. Heute ist MSD führend in der Forschung zur Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten, die Menschen und Tiere bedrohen – darunter Krebs, Infektionskrankheiten wie HIV und Ebola sowie neue Tierkrankheiten – mit dem Anspruch, das weltweit führende forschende biopharmazeutische Unternehmen zu sein.
Für weitere Informationen besuchen Sie http://www.msd.de und folgen Sie uns auf Twitter, LinkedIn und YouTube.

MSD Presse
Schliessen Symbol das ein Kreuz zum Schliessen darstellt

Kontaktfomular (Contact Bar)

Kontaktfomular (Contact Bar)

Kontakt zu MSD

Wir freuen uns über Ihr Interesse an MSD SHARP & DOHME GMBH. Wir beantworten Ihnen gerne alle Fragen, die im Zusammenhang mit unserem Unternehmen, unseren Arzneimitteln und Medizinprodukten oder unseren Services stehen und nehmen Meldungen zu unerwünschten Ereignissen, Produktqualitätsreklamationen und eventuellen Produktfälschungen entgegen.

Sie erreichen das MSD Infocenter Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 18.00 Uhr und Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr über das untenstehende Kontaktformular oder unter der gebührenfreien Service-Nummer 0800 / 673 673 673.

Außerhalb der Geschäftszeiten des MSD Infocenters wird Ihr Anruf automatisch an die Almeda GmbH weitergeleitet, die Ihre Anfrage bzw. Meldung in unserem Auftrag bearbeitet.

Kontaktformular




Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden