Sie erreichen uns 24 Stunden täglich unter der gebührenfreien Service-Nummer
Telefon Telefon-Symbol 0800 / 673 673 673
Schliessen Symbol das ein Kreuz zum Schliessen darstellt
Sprechblase Symbol das eine Sprechblase darstellt
Teilen Symbol zum Teilen von Inhalten Teilen Sprechblase Symbol das eine Sprechblase darstellt Vorlesen

Hintergrundinformation – ENTSCHIEDEN. Gegen Krebs.

Über die Initiative

„ENTSCHIEDEN. Gegen Krebs.“ ist eine Initiative gegen bestimmte HPV-Erkrankungen der MSD Sharp & Dohme GmbH zusammen mit dem Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e. V. (BVKJ), dem Berufsverband der Deutschen Urologen e. V. (BvDU), der Ärztlichen Gesellschaft zur Gesundheitsförderung e. V. (ÄGGF), dem HPV-Frauen-Netzwerk, der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) und dem Berufsverband der Frauenärzte e.V. (BVF). Ziel ist es, HPV stärker ins Bewusstsein der Menschen und in die öffentliche Wahrnehmung zu rücken, vor allem aber, Mädchen und Jungen so weit wie möglich vor den späteren Folgen einer HPV-Infektion zu bewahren und bestimmte HPV-bedingte Erkrankungen zu reduzieren. Für eine bestmögliche Umsetzung dieses Ziels treten wir auf verschiedenen Kanälen mit Eltern und Teenagern rund um das Thema HPV in einen Dialog.

www.entschiedengegenkrebs.de

www.instagram.com/entschiedengegenkrebs

www.facebook.com/entschiedengegenkrebs

Die Partner

Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e. V. (BVKJ)

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e. V. ist die berufliche Interessenvertretung der Kinder- und Jugendärzte in Deutschland. 12.000 Kinder- und Jugendärzte aus Klinik, Praxis und öffentlichem Gesundheitsdienst gehören dem Verband an. Der BVKJ setzt sich für Chancengleichheit und die bestmögliche gesundheitliche Versorgung der Kinder und Jugendlichen in Deutschland ein und betreibt eine politische Kinder- und Jugendmedizin. Die Wahrung der in der UN-Kinderrechtskonvention fest-gelegten Kinderrechte und das Recht eines jeden Kindes auf körperliche und seelische Unversehrtheit ist wesentlicher Bestandteil der Verbandstätigkeit.

Berufsverband der Deutschen Urologen e. V. (BvDU)

Seit über 60 Jahren vertritt der Berufsverband die Berufs- und Standesinteressen der Fachärztinnen und Fachärzte für Urologie in Deutschland. Er unterstützt und berät seine Mitglieder in fachlichen, wirtschaftlichen, politischen und berufsrechtlichen Fragen. Zugleich wirkt er als größter Lobbyverband des Fachgebietes nicht nur an der Entwicklung des Berufsbildes mit, sondern bringt sich aktiv in die gesundheitspolitischen Entscheidungsprozesse ein.

Ärztliche Gesellschaft zur Gesundheitsförderung e. V. (ÄGGF)

Die ÄGGF ist ein Zusammenschluss von Ärztinnen und Ärzten im gesamten Bundesgebiet. Seit der Gründung 1952 bietet sie Schulen jährlich mehrere tausend ärztliche Informationsstunden zur Gesundheitsförderung und Prävention besonders im Bereich der sexuellen und reproduktiven Gesundheit an. Ziel dieser ärztlichen Gesundheitsbildung ist, Adoleszenten entwicklungsbegleitend verlässliches Wissen insbesondere zur sexuellen und reproduktiven Gesundheit zu vermitteln. Hierdurch wird nachgewiesenermaßen deren Bewusstsein für den eigenen Körper gesteigert, die Eigenmotivation für effektive Prävention gestärkt und somit ein besserer Gesundheitszustand ermöglicht. Entsprechend ihrer Satzung agiert die ÄGGF gemeinnützig, überparteilich, überkonfessionell und frei von Wirtschaftsinteressen. Dabei sieht sie ihre Tätigkeit als Brücke zur medizinischen Versorgung. Grundlage ihrer Arbeit sind die jeweils aktuellen medizinischen Erkenntnisse, die Ottawa Charta zur Gesundheitsförderung und die UN Kinderrechtskonvention.

HPV-Frauen-Netzwerk

Im HPV-Frauen-Netzwerk zum Schutz vor HPV- Erkrankungen haben sich verschiedene Akteurinnen zusammengeschlossen: Expertinnen aus dem Bereich der Onkologie, des öffentlichen Gesundheitswesens, der ambulanten gynäkologischen Versorgung und verschiedener Organisationen aus dem Gesundheitsbereich sowie selbst Betroffene. Das Netzwerk wird von der Vorsitzenden des Deutschen Akademikerinnenbundes (DAB) koordiniert.

Deutsche Gesellschaft für Urologie e. V. (DGU)

Die Deutsche Gesellschaft für Urologie e. V. ist eine Vereinigung von Urologinnen und Urologen und urologisch interessierten Ärzten. Sie dient in der Form eines eingetragenen Vereins ausschließlich der Förderung von Wissenschaft, Lehre, Fort- und Weiterbildung und Krankenversorgung auf dem Gebiet der Urologie. Die Gesellschaft veranstaltet in regelmäßigen Abständen ihre Jahrestagung, verbunden mit einem Kongress. Sie fördert und befasst sich mit Fortentwicklung, inhaltlicher Ausgestaltung, Organisation und Durchführung der Lehre der Urologie im Rahmen des Studiums der Medizin, mit assistenzärztlicher Weiterbildung zum Facharzt sowie mit der kontinuierlichen fachärztlichen Fortbildung.

Berufsverband der Frauenärzte e.V. (BVF)

Der BVF ist der größte Verband der Frauenärzte in Deutschland. Er vertritt die berufspolitischen Interessen der Frauenärztinnen und Frauenärzte aus Klinik und Praxis, ist Sprachrohr in der Politik, bei Behörden, der Selbstverwaltung und in der Öffentlichkeit. Der BVF unterstützt seine Mitglieder in fachlichen und berufsrechtlichen Fragen und engagiert sich für hohe Qualität in der frauenärztlichen Weiter- und Fortbildung, denn sein wichtigstes Anliegen ist die Gesundheit von Mädchen und Frauen. Frauenärztinnen und Frauenärzte beraten und betreuen Frauen in jedem Lebensalter bei präventiven Maßnahmen wie Impfungen, Empfängnisregelung, Schwangerschaft und Krebsfrüherkennung. Sie behandeln umfassend und kompetent gynäkologische Erkrankungen von sexuell übertragbaren über onkologische bis zu Krankheiten des hohen Alters. Der BVF unterstützt diese wichtige Aufgabe seiner Mitglieder auch durch seine Veröffentlichungen in der Verbandszeitschrift der FRAUENARZT sowie themenspezifische Informationsmaterialien.

Über MSD

MSD – in den USA und Kanada Merck & Co., Inc., mit Sitz in Kenilworth, NJ, USA – ist ein führendes globales Gesundheitsunternehmen, das seit mehr als 125 Jahren neue Lösungen für Gesundheitsprobleme weltweit erforscht und weiterentwickelt. Das Unternehmen ist mit rund 69.000 Mitarbeitern in mehr als 140 Ländern vertreten. Im Jahr 2017 hat MSD einen Umsatz von rund 40,1 Milliarden US-Dollar erzielt und ist gemessen am Umsatz der fünftgrößte Arzneimittelhersteller weltweit (Forbes Global 2000 List 2017). In Deutschland hat die Unternehmensgruppe ihren Hauptsitz in Haar bei München.

Im Kerngeschäft erforscht, entwickelt, produziert und vertreibt MSD verschreibungspflichtige Arzneimittel, Impfstoffe und Biologika sowie Präparate für die Tiergesundheit. Um auch weiterhin mit innovativen Gesundheitslösungen erfolgreich zu sein, investiert MSD jeden vierten US-Dollar in Forschung und Entwicklung (rund 10 Milliarden US-Dollar im Jahr 2017). Im Fokus stehen hier sowohl Prävention als auch Behandlung von Krebs, kardiovaskulären Erkrankungen, Alzheimer und Infektionskrankheiten wie HIV und Ebola. Darüber hinaus bietet MSD mit vielfältigen Corporate Responsibility-Programmen Lösungen für Gesundheitsprobleme in aller Welt.

MSD Presse
Schliessen Symbol das ein Kreuz zum Schliessen darstellt

Kontaktfomular (Contact Bar)

Kontaktfomular (Contact Bar)

Kontakt zu MSD

Wir freuen uns über Ihr Interesse an MSD SHARP & DOHME GMBH. Wir beantworten Ihnen gerne alle Fragen, die im Zusammenhang mit unserem Unternehmen, unseren Arzneimitteln und Medizinprodukten oder unseren Services stehen und nehmen Meldungen zu unerwünschten Ereignissen, Produktqualitätsreklamationen und eventuellen Produktfälschungen entgegen.

Sie erreichen das MSD Infocenter Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 18.00 Uhr und Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr über das untenstehende Kontaktformular oder unter der gebührenfreien Service-Nummer 0800 / 673 673 673.

Außerhalb der Geschäftszeiten des MSD Infocenters wird Ihr Anruf automatisch an die Almeda GmbH weitergeleitet, die Ihre Anfrage bzw. Meldung in unserem Auftrag bearbeitet.

Kontaktformular




Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden