Schliessen Symbol das ein Kreuz zum Schliessen darstellt
Sprechblase Symbol das eine Sprechblase darstellt
Teilen Symbol zum Teilen von Inhalten Teilen Sprechblase Symbol das eine Sprechblase darstellt Vorlesen

Blog-Beitrag-Detailseite

HIV-Prävention für Frauen und Mädchen in der Subsahara-Region – Zusammenarbeit mit der Bill & Melinda Gates Foundation

Der Kampf gegen HIV erfordert weltweit gemeinsame Anstrengungen. MSD engagiert sich zusammen mit der Bill & Melinda Gates Foundation für junge Frauen und Mädchen mit hohem Risiko für eine HIV-1-Infektion in der Subsahara-Region. Anfang 2021 startete eine Studie, die die Sicherheit und Wirksamkeit eines sich in der Entwicklung befindlichen Medikaments zur Prävention sowie zur Behandlung von HIV-1-Infektionen prüfen soll. Damit setzt MSD das weltweite Engagement und die Kooperation mit starken Partnern im Bereich HIV fort.

Die Bill & Melinda Gates Foundation und MSD stellen gemeinsam Mittel für die IMPOWER-22-Studie zur Verfügung, eine Phase-3-Studie, die eine monatliche orale HIV-Prophylaxe für Frauen und heranwachsende Mädchen in den Subsahara-Staaten prüft. Gerade diese sind in der Region oft einem besonders hohen Infektionsrisiko ausgesetzt: Eine von fünf HIV-Neuinfektionen entfällt auf 15- bis 24-jährige Mädchen und Frauen, obwohl diese nur 10 Prozent der Bevölkerung ausmachen.

Die Partnerschaft mit der Bill & Melinda Gates Foundation unterstreicht das Engagement von MSD im Kampf gegen HIV. Seit mehr als 35 Jahren forscht MSD im Bereich HIV und übernimmt gesellschaftliche Verantwortung. MSD setzt sich dafür ein, dass innovative Therapien allen Menschen zur Verfügung stehen. Dies gilt insbesondere für Staaten, in denen Armut und geringe Einkommen Menschen mit einem erhöhten Infektionsrisiko den Zugang zu Prävention und Medikamenten erschweren.

Auch in anderen Bereichen beschleunigen und inspirieren Kooperationen in Forschung und Entwicklung moderne Therapieoptionen – das gilt für die Onkologie ebenso wie aktuell mit Blick auf Covid-19. Im Rahmen globaler Forschungsinitiativen entwickelt MSD derzeit zwei Therapeutika gegen Covid-19. Im Bereich Onkologie setzt die Zusammenarbeit internationaler Spitzenforschung entscheidende Impulse, um unter anderem die vielversprechenden Ansätze der Immunonkologie weiter voranzubringen.

Die Kooperation und der Austausch von Wissenschaft, Forschung, Gesundheitswesen und anderen Unternehmen sind der Schlüssel, um die Herausforderungen im Gesundheitswesen jetzt und in Zukunft bewältigen zu können und medizinischen Fortschritt zu ermöglichen.  

Vivian Bernstein

Schliessen Symbol das ein Kreuz zum Schliessen darstellt

Weitere Themen & Positionen

Schliessen Symbol das ein Kreuz zum Schliessen darstellt

Kontaktfomular (Contact Bar)

Kontaktfomular (Contact Bar)

Kontakt zu MSD

Wir freuen uns über Ihr Interesse an MSD SHARP & DOHME GMBH. Wir beantworten Ihnen gerne alle Fragen, die im Zusammenhang mit unserem Unternehmen, unseren Arzneimitteln und Medizinprodukten oder unseren Services stehen und nehmen Meldungen zu unerwünschten Ereignissen, Produktqualitätsreklamationen und eventuellen Produktfälschungen entgegen.

Sie erreichen das MSD Infocenter Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 18.00 Uhr und Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr über das untenstehende Kontaktformular oder unter der gebührenfreien Service-Nummer 0800 / 673 673 673.

Außerhalb der Geschäftszeiten des MSD Infocenters wird Ihr Anruf automatisch an die Almeda GmbH weitergeleitet, die Ihre Anfrage bzw. Meldung in unserem Auftrag bearbeitet.

Kontaktformular



captcha

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden