Schliessen Symbol das ein Kreuz zum Schliessen darstellt
Sprechblase Symbol das eine Sprechblase darstellt
Teilen Symbol zum Teilen von Inhalten Teilen Sprechblase Symbol das eine Sprechblase darstellt Vorlesen

Blog-Beitrag-Detailseite

Diabetes – Was und wen kann Prävention erreichen?

14. „MSD Luncheon“ ein voller Erfolg

Das MSD Luncheon ist ein mehrmals im Jahr stattfindendes Format, bei dem Akteure aus Politik, Wissenschaft, Selbstverwaltung, Gesundheitswirtschaft und Patientenvereinigungen gemeinsam aktuelle gesundheitspolitische Themen diskutieren. Im April 2017 fand es zum 14. Mal statt.

Seit Jahren leistet MSD mit seinen Medikamenten einen wichtigen Beitrag zur Behandlung von Diabetes. Die erfolgreiche Bekämpfung dieser chronischen Erkrankung und unser Engagement setzen jedoch schon wesentlich früher an, nämlich bereits bei der Vorsorge. Die für ihr Gelingen notwendigen politischen Rahmenbedingungen diskutierten wir mit unseren Gästen und Referenten beim 14. MSD Luncheon zum Thema Volkskrankheit Diabetes – Was und wen kann Prävention erreichen?

Schnell wurde deutlich, dass Diabetes-Prävention auf drei Ebenen vorangetrieben werden muss: 1. vor der Erkrankung, durch umfangreiche Maßnahmen zur Aufklärung und Informationsvermittlung, 2. nach einer Erkrankung durch Sicherstellung einer frühzeitigen Diagnose und Behandlung, um eine Intensivierung zu verhindern und 3. durch die Vorbeugung von Folgeindikationen.

Alle Teilnehmenden waren sich einig, dass die zielgruppengerechte Ausgestaltung der einzelnen Maßnahmen eines der wichtigsten Elemente jeder erfolgreichen Präventionsstrategie ist. Die Bürgerinnen und Bürger, Patientinnen und Patienten müssten in ihrer jeweiligen Lebenswirklichkeit abgeholt werden, damit die Aufklärung über und die Bekämpfung von Diabetes gelingt.

Eine koordinierte Zusammenarbeit aller beteiligten Akteure - Politik, Ärzteschaft, Patientenvereinigungen und Gesundheitswirtschaft – ist hierbei der Schlüssel zum Erfolg. Ein erster Schritt auf diesem Weg ist getan.

Referenten:
Prof. Dr. med. Stephan Jacob, Vorsitzender der „AG Diabetes und Herz“ der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG); Dr. Daniela Zahn, Leiterin der Geschäftsstelle „Nationale Aufklärungs- und Kommunikationsstrategie Diabetes mellitus“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Dr. Britta Woldt

Schliessen Symbol das ein Kreuz zum Schliessen darstellt
Mehr erfahren
Schliessen Symbol das ein Kreuz zum Schliessen darstellt

Kontaktfomular (Contact Bar)

Kontaktfomular (Contact Bar)

Kontakt zu MSD

Wir freuen uns über Ihr Interesse an MSD SHARP & DOHME GMBH. Wir beantworten Ihnen gerne alle Fragen, die im Zusammenhang mit unserem Unternehmen, unseren Arzneimitteln und Medizinprodukten oder unseren Services stehen und nehmen Meldungen zu unerwünschten Ereignissen, Produktqualitätsreklamationen und eventuellen Produktfälschungen entgegen.

Sie erreichen das MSD Infocenter Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 18.00 Uhr und Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr über das untenstehende Kontaktformular oder unter der gebührenfreien Service-Nummer 0800 / 673 673 673.

Außerhalb der Geschäftszeiten des MSD Infocenters wird Ihr Anruf automatisch an die Almeda GmbH weitergeleitet, die Ihre Anfrage bzw. Meldung in unserem Auftrag bearbeitet.

Kontaktformular




Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden