Sie erreichen uns 24 Stunden täglich unter der gebührenfreien Service-Nummer
Telefon Telefon-Symbol 0800 / 673 673 673
Teilen Symbol zum Teilen von Inhalten Teilen Sprechblase Symbol das eine Sprechblase darstellt Vorlesen

Wie wirkt der Verhütungsring?

Der Verhütungsring ist die vaginale Anwendungsform der kombinierten hormonellen Empfängnisverhütung. Er wird 1 × im Monat in die Scheide eingeführt und setzt dort über drei Wochen kontinuierlich zwei weibliche Geschlechtshormone (ein Östrogen und ein Gestagen) frei, die über die Vaginalschleimhaut ins Blut aufgenommen werden. Dadurch wird unter anderem der Eisprung verhindert.

Vaginale Verhütung: Der Verhütungsring wird in der Scheide angewendet.

Umgehung des Magen-Darm-Traktes

Da der Verhütungsring in der Scheide sitzt, können die Hormone direkt über die Scheidenwand ins Blut aufgenommen werden – ohne den Umweg über Magen und Darm.

Gleichmäßig niedrige Östrogendosis

Der Verhütungsring setzt mit 15 µg Östrogen pro Tag gegenüber kombinierten Verhütungsmitteln in Tablettenform vergleichsweise niedrige Östrogendosen direkt in der Scheide frei und ist dabei genauso zuverlässig wie eine herkömmliche Pille.Die Menge an täglich abgegebenem Gestagen beträgt 120 μg. Die Hormone werden vom Ring gleichmäßig über 3 Wochen abgegeben.

Umgehung des Magen-Darm-Traktes

Hohe Verhütungssicherheit

Der Magen-Darm-Trakt wird bei der vaginalen Verhütung mit dem Ring umgangen. Deshalb ist die Verhütungssicherheit auch bei Magen-Darm-Erkrankungen in der Regel nicht beeinträchtigt. Der Verhütungsring muss einmal im Monat gewechselt werden. Der Pearl-Index des Verhütungsrings liegt unter 1!

Die Zuverlässigkeit einer Verhütungsmethode wird mit dem Pearl-Index angegeben. Dieser bezieht sich auf die Zahl der Schwangerschaften bei jeweils 100 Frauen, die eine bestimmte Verhütungsmethode 1 Jahr lang anwenden. Ein Index von 1 bedeutet, dass pro Jahr von diesen 100 Frauen eine schwanger wird. Ohne zusätzliche Verhütung beträgt der Pearl-Index bei Frauen zwischen 20 und 30 Jahren ungefähr 85 (ca. 85 % der Frauen, die nicht verhüten, werden in einem Jahr schwanger). Das heißt, je kleiner der Pearl-Index, desto zuverlässiger die Verhütungsmethode.

Der Pearl-Index des Verhütungsrings liegt unter 1!

Eine Anwendung im Monat

Der Verhütungsring wird von der Frau 1 × im Monat selbstständig in die Scheide eingeführt. Der Ring bleibt dann für 3 Wochen ohne Unterbrechung in der Vagina. Es folgt eine ringfreie Woche. 
Detaillierte Informationen zur Anwendung erhalten Sie im Bereich Anwendung und in der Gebrauchsinformation von NuvaRing®.

Schliessen Symbol das ein Kreuz zum Schliessen darstellt

Kontaktfomular (Contact Bar)

Kontaktfomular (Contact Bar)

Kontakt zu MSD

Wir freuen uns über Ihr Interesse an MSD SHARP & DOHME GMBH. Wir beantworten Ihnen gerne alle Fragen, die im Zusammenhang mit unserem Unternehmen, unseren Arzneimitteln und Medizinprodukten oder unseren Services stehen und nehmen Meldungen zu unerwünschten Ereignissen, Produktqualitätsreklamationen und eventuellen Produktfälschungen entgegen.

Sie erreichen das MSD Infocenter Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 18.00 Uhr und Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr über das untenstehende Kontaktformular oder unter der gebührenfreien Service-Nummer 0800 / 673 673 673.

Außerhalb der Geschäftszeiten des MSD Infocenters wird Ihr Anruf automatisch an die Almeda GmbH weitergeleitet, die Ihre Anfrage bzw. Meldung in unserem Auftrag bearbeitet.

Kontaktformular




Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden