MSD Wellcome Trust Hilleman Laboratories

Wissenschaftler mit Mikroskop

MSD Wellcome Trust Hilleman Laboratories ist das erste Forschungslabor mit einer Non-Profit-Mission weltweit. Ziel der 2009 initiierten Kooperation ist es, die Verbreitung von Infektionskrankheiten in Entwicklungsländern einzudämmen. Dazu entwickeln die Hilleman Laboratories neue Impfstoffe und Medikamente und machen diese über neue Versorgungswege auch für ärmste Länder erschwinglich.

2011 gaben die Labors mit Sitz in Indien ihr erstes Projekt bekannt: Die Entwicklung eines Impfstoffs gegen Rotaviren, der nicht mehr gekühlt werden muss.

Nach Schätzungen der WHO sterben jährlich 500.000 Kinder an einer Infektion mit dem Erreger, die meisten davon in Entwicklungsländern. Als thermostabile Variante könnte der Impfstoff ohne aufwändige Infrastruktur zu den Menschen gebracht werden und viele Todesfälle verhindern.

Mit der Kooperation ehrt MSD zugleich einen der bedeutendsten Impfstoffforscher der Medizingeschichte. Maurice R. Hilleman war 30 Jahre lang Mitarbeiter von MSD und entwickelte in dieser Zeit 30 verschiedene Vakzinen, mit denen er Millionen von Menschen das Leben gerettet hat.

www.hillemanlabs.org

Partner: Wellcome Trust
Investment: 90 Millionen britische Pfund (ca. 107 Millionen Euro) für die ersten sieben Jahre, danach selbstständige Finanzierung durch Einnahmen aus Lizenzen, dem Produktabsatz in reicheren Ländern etc.
Weitere Forschungsvorhaben: Werden durch die internationale Gemeinschaft nach folgenden Kriterien festgelegt<ul><li>medizinischer Bedarf</li><li>technische und finanzielle Machbarkeit</li><li>Vorhandensein von Produktions- und Marketingstrukturen</li><li>Übereinstimmung mit nationalen Zulassungsvorschriften und WHO-Leitlinien</li><li>Kooperation mit Partnern vor Ort</li></ul>